Das Webradio GrooveFM stellt sich vor

Das Webradio GrooveFM wird von Peter und Henning geleitet.Seit einiger Zeit gibt es ein ganz besonderes Radio im Internet: Das privat geführte Webradio GrooveFM sendet jeden Tag entspannte Jazzklänge aus Mainz und Aschaffenburg. Du weißt nicht, was ein Webradio ist? Nun, Webradios strahlen erst einmal ein ganz normales Radio-Programm aus, jedoch ist das Programm nur über das Internet zu hören. Viele Radios verwenden dabei die Tonqualität, die man von einer herkömmlichen CD gewohnt ist. Also, ein Fortschritt im Vergleich zum herkömmlichen UKW-Radio. Ein solches Radioprogramm gründeten im Oktober 2006 die beiden Musik-Enthusiasten Peter Hoeld und Henning Schwörer. Bei GrooveFM hört man entspannende Musik aus den Bereichen Jazz, Funk und Electronic. Täglich von 06.00 – 03.00 Uhr morgens wurde das Programm gesendet, welches durch das Internet rund um den Globus erreichbar ist.

Wieso ein Webradio?

Der Grund des Starts eines solchen Webradios ging übrigens erst einmal aus einem persönlichen Interesse und einer großen Plattensammlung hervor. „Wir haben uns überlegt, wie wir unsere eigene Musik überall hören können“, erklärt Peter Hoeld die Motivation, einen Sender zu gründen. Henning Schwörer fügt hinzu: „Dabei legen wir Wert darauf, dass die Musik bei uns im Vordergrund steht. Kein großes Gelaber, kein Verkehrsfunk. Die Musik ist uns wichtig!“.

iPhone-App und Jazz-Compilation

Auch in andere Richtungen wurde GrooveFM weiterentwickelt: Damit man den Sender auch unterwegs genießen kann, wurde kurzerhand die iPhone-App „GrooveFM Webradio“ entwickelt. Die App konnte man sich kostenlos im Apple App Store herunterladen. Eine spezielle Technik machte es dabei möglich, dass das Programm auch bei einer schlechten Verbindung in gewohnter Qualität zu hören war. Darüber hinaus konnte der User durch den integrierten Browser direkt auf die mobile Webseite surfen, um auch unterwegs die Artikel der GrooveFM-Website zu lesen.

Doch damit nicht genug: Um den Sound des Senders besser festzuhalten, wurde die Jazz-Compilation „GrooveFM Vol.1“ auf den Markt gebracht. Die CD ist sowohl im Fachhandel, sowie auf der eigenen Webseite zu kaufen. Außerdem ist es möglich die Compilation als Download bei iTunes oder auch Musicload herunterzuladen.

Vom Livestream zu On-Demand und zurück

Am 01. August 2015 wurde das Programm von GrooveFM vom eigentlichen Livestream auf einen On-Demand Dienst umgestellt. Grund hierfür waren in erster Linie die Hörgewohnheiten unserer Nutzer, die sich seit Beginn des Radios im Jahre 2006 stark verändert hatten. Unser Partner dabei ist der Streamingdienst Mixcloud, über den die Inhalte des Radios weltweit verbreitet werden. Dieser Schritt erleichterte es GrooveFM entstandene Kosten zu reduzieren und sich wieder besser auf die wichtigen Dinge des Senders zu konzentrieren: Die Hörer und die Musik.

Glücklicherweise fanden wir schon ein Jahr später, die Kostenreduktion und Konzentration auf die wichtigen Dinge in ein neues System zu investieren: Laut.fm stellt uns seit dem 01. Oktober 2016 seinen Streaming-Service zur Verfügung. Damit konnten wir genau zum 10. Geburtstag des Senders den Restart des Live-Streamings feiern!

Downloads:
Logo-Set von GrooveFM (ZIP-Datei)
Aktuelles Pressekit (ZIP-Datei)

Pressestimmen:
Rhein-Zeitung Mainz: Groovefm.de sendet vom Dachboden aus
Kultur-Port: Stell Dir vor, Du hörst Jazz und merkst es nicht
Berner Zeitung: Endlich gutes Radio
Idee Deluxe – GrooveFM Vol.1