Webradio-Nutzung nimmt weiterhin zu

Webradio-Nutzung nimmt weiterhin zu

Nicht nur die Hörerzahlen von GrooveFM nehmen ständig zu – insgesamt gibt es einen sehr positiven Trend für die Webradios in Deutschland. Der Webradio-Vermarkter Audi­mark, der übrigens auch für GrooveFM zuständig ist, hat Ergebnisse sei­ner bun­des­weiten Medienstudie „Webradiotest 2012“ ver­öf­fent­licht. Laut der Studie nahm die gene­relle Webradionutzung über die letz­ten zwei Jahre um 27% zu. So gaben 30,5% der Befragten ab 14 Jahren an, schon ein­mal über das Internet Radio gehört zu haben. 2009 waren es noch 24,1%.

Größter Wachstumstreiber spielte hier­bei die mobile Verbreitung von Webradios: Nutzen 2009 nur 0,5% aller Deutschen ab 14 Jahren ihr Handy, um regel­mä­ßig Webradio zu hören, so waren es in der aktu­el­len Erhebung schon 2,9%. Damit über­holte die mobile Nutzung in ihrer Relevanz erst­mals die Nutzung von Internetradios, die von 2,8% der Befragten regel­mä­ßig zum Webradiohören genutzt wer­den. Wichtigster Über­tra­gungs­weg bleibt aber wei­ter­hin die Nutzung über den PC oder das Notebook: Hierüber geben 16,7% aller Deutschen an Webradio zu hören.

Jetzt teilen auf: