The Bahama Soul Club – Bossa Nova Just Smells Funky

The Bahama Soul Club - Bossa Nova Just Smells FunkyAuch unser CD-Tipp im August bleibt bei club-tauglichen, tanzbaren Rhythmen. The Bahama Soul Club veröffentlicht ihr zweites Album mit dem Titel „Bossa Nova Just Smells Funky“. Ein Album, tief verwurzelt in Soul, Jazz und Bossa. Auf diese CD waren wir natürlich sehr neugierig, da uns schon das erste Werk „Rhythm is what makes Jazz Jazz“ viel Spaß gemacht hat. So viel Spaß, dass wir den Titel  „Late Night Bossa“ für unsere eigene GrooveFM Vol.1 Compilation ausgewählt haben.

Produzent Oliver Belz hat sich an die schwere Aufgabe herangetraut, nach dem erfolgreichen ersten ein zweites Album nachzulegen. „Bossa Nova Just Smells Funky“ wird in London, Mailand, New York und Tokio auf den angesagten Dancefloors als „Sound of Summer 2010“ gefeiert. Selbst der britische Kultmoderator Craig Charles von der BBC hat es sich nicht nehmen lassen, einen respektvollen Klappentext für das Album zu verfassen.

Wie schon auf der ersten CD von The Bahama Soul Club sind wieder viele Gastsängerinnen und Gastsänger dabei. Pat Appleton (De-Phazz), Xantoné Blacq (Amy Winehouse Band), Bella Wagner, John Turrell, Kojato, Sitzka und A.Secret. Jeder einzelne Künstler hinterlässt auf dem Album seine persönliche Note. Durch die Vielfalt der unterschiedlichen Gesangstimmen ist das Werk absolut abwechslungs- und spannungsreich geworden. Es sind durchweg tanzbare Titel mit Einflüssen aus Soul, Afrolatin und Jazz, gemixt mit etwas Bossa Nova und veredelt mit feinster Analogtechnik, die den Sound der 60er und 70er überzeugend aufleben lässt. Alles in allem ist es ein phantastisches Album geworden, ideal geeignet für die erfolgreiche Sommer-Party.

Related Links:
„Bossa Nova Just Smells Funky“ bei Amazon.de bestellen

Jetzt teilen auf: