Sharon Jones & The Dap-Kings – 100 Days, 100 Nights

Sharon Jones & The Dap-Kings – 100 Days, 100 Nights

Sharon Jones & The Dap-Kings - 100 Days, 100 NightsSharon Jones? Ich kenn‘ nur Sharon Stone…“, war einer meiner ersten Gedanken, die mir bei dem Namen unseres CD-Tipps durch den Kopf ging. In der Tat gilt die 51-Jährige mit von Nikotin und Alkohol aufgerauhter Stimme doch noch mehr zu den Geheimtipps der Soul- und Funk-Szene. Hat man jedoch einmal das aktuelle Album ‚100 Days, 100 Nights‘ gehört, ist man ungweigerlich in einer Welle aus Retro-Soul gefangen, die dem geneigten Hörer in den Glauben versetzt, die Platte wäre schon mindestens dreißig Jahre alt.

Und das ist nicht nur Zufall, sondern eine Eigenschaft, der sich schon viele namenhafte Künstler bedient haben: Kanye West, Robbie Williams und nicht zuletzt Amy Winehouse waren diejenigen, die die Dap-Kings ins Rampenlicht gerückt haben. Amy Winehouse ließ übrigens nicht nur die Hälfte Ihres Albums ‚Back to Black‘ von der Combo einspielen – die Dap-Kings durften die britische Soulsängerin sogar während ihrer USA-Tournee begleiten.

Diesen Erfolg meisterte die Band aber ohne Ihre Frontfrau Sharon Jones. Doch das möchte Jones mit ihrem neuen Album ‚100 Days, 100 Nights‘ ändern. Und das gelingt Ihr wirklich gut, denn man fühlt sich wirklich in die alten Zeiten von Aretha Franklin und James Brown zurückversetzt. Ein Sound, den man so schnell nicht vergisst. Rau, Funkig, Soulig und mit dem Flair einer alten Schallplatte versehen. Ein wahres Fest für Soul- und Funk-Freunde.

Discography:
Dap Dippin (2002)
Naturally (2005)
100 Days, 100 Nights (2007)

Jetzt teilen auf: