Sergio Mendes – Magic

Sergio Mendes – Magic

Sergio Mendes ist einer der erfolgreichsten Musiker Brasiliens. Auch international kann er auf eine lange Liste von Erfolgen zurückblicken. Während seiner Laufbahn hat er über 35 Alben veröffentlicht, die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurden. Dreimal wurde ihm sogar der Grammy verliehen. Pünktlich zur Fussballweltmeisterschaft 2014 hat er sein neues Album „Magic“ veröffentlicht. Wir haben das Album zum CD-Tipp des Monats gewählt und es ist praktisch unser Soundtrack zur WM 2014 in Brasilien.

Auf „Magic“ hat Sergio Mendes es wieder geschafft, eine Vielzahl hervorragender Musiker um sich zu scharen. Das sind Will.I.Am, John Legend, Milton Nascimento und noch viele andere. Durch seine musikalische Vielseitigkeit schafft es Mendes immer wieder, mit den unterschiedlichsten Künstlern zusammen zu arbeiten. Schon auf seinem 2006 erschienenen Album „Timeless“ waren  Musiker aus den Bereichen Pop, Rock und Hip Hop beteiligt.

Der Eröffnungstitel „One Nation“ ist eine Hommage an den Weltfußball und seine Fans. Der Titel entstand in Zusammenarbeit mit Carlinhos Brown, sowie auch „Simbora“, der letzte Titel  des Albums. „My My My My Love“ produzierte Sergio Mendes zusammen mit Will.I.Am.  John Legends Text und seine Art zu singen machen „Don’t Say Goodbye“ zu einem herausragenden Song.

Die auf dem Album vertretenen brasilianischen Künstler reichen vom Urgestein bis zum Newcomer. Die brasilianische Legende Milton Nascimento ist mit dem selbst geschriebenen Song „Olha A Rau“ vertreten. Selbst die Ehefrau von Sergio Mendes, die Sängerin Gracinha Leporace, ist mit den Titeln „When I fell in Love“ und „Hidden Waters“ dabei. Als Vertreterin einer neuen Generation brasilianischer Sängerinnen präsentiert sich Maria Gadu. Sie beweist mit dem Titel „Meo Rio“ warum sie zu den begehrtesten Nachwuchskünstlern ihres Landes zählt. Die Sängerin Ana Carolina zeigt ihr Können mit der Ballade „Atlantica“. Der Sänger Seu Jorge ist die Stimme, die in „Sou Eu“ über einem lässigen brasilianischem Groove zu hören ist.

Das künstlerisch gestaltete Cover von „Magic“ ist von einem Bild („Der Pianist“) des weltbekannten brasilianischen Malers Claudio Souza Pinto inspiriert.

Auf GrooveFM könnt ihr jeden Tag um 15.00 Uhr und um 19.00 Uhr einen Titel aus dem neuen Album „Magic“ von Sergio Mendes hören. Auch live ist Sergio Mendes ein Erlebnis. Im Juli ist er zu mehreren Gelegenheiten auch in Deutschland zu sehen:

04.07.14 – Rheingau Musik Festival (Schloss Johannisberg)
06.07.14 – Hamburg, Stadtpark
07.07.14 – Berlin, Copa da Cultura @ Haus der Kulturen der Welt
12.07.14 – Köln, Summerstage „Brasil“ @ Tanzbrunnen
13.07.14 – München, Tollwood

Related Links:
„Magic“ von Sergio Medes bei Amazon.de bestellen

 

Jetzt teilen auf: