Die Platten des Jahres 2011

Die Platten des Jahres 2011

Auch in diesem Jahr war die Flut an Neuerscheinungen kaum zu bewältigen. Wir bei GrooveFM versuchen immer wieder, möglichst alle Neuerscheinungen zu berücksichtigen oder zumindest zu erwähnen. Zwei Platten haben wir uns in diesem Jahr allerdings ausgesucht, die uns besonders gefallen haben. Peter und ich haben uns da so unsere Gedanken gemacht.

Das erste Album ist von Caro Emerald mit „Deleted Scenes From The Cutting Room Floor“. Mit „A Night Like This“ hat sie in diesem Jahr eines der großen Chartstürmer des Jahres veröffentlicht. Caro Emerald schwappte aus den Benelux-Ländern zu uns nach Deutschland, wo sie schon seit längerem große Erfolge feiert. Die zwölf Titel auf “Deleted Scenes From The Cutting Room Floor” sind inspiriert von den 40er- und 50er-Jahren. Die Bandbreite reicht von Swing über Jazz und Tango bis hin zu Mambo-Rhythmen und versetzen zurück in die Glanzzeit Hollywoods.

Das zweite erwähnenswerte Album ist von Down To The Bone und heißt „The Main Ingredients“. Auf eine solche Spielfreude habe ich schon lange mal wieder gewartet. Persönlich vergleiche ich die Band immer mit Incognito, obwohl der Vergleich ein wenig hinkt. Trotzdem bin ich ein Fan von Incognito und damit auch ein Fan der Musik von Down To The Bone. Mit ihrem inzwischen neunten Album hat Down To The Bone ein grooviges und kraftvolles Album abgeliefert. Die Reise geht mit dem 7-Minuten-Track “Uptown Hustle” los, und man kann bis zum letzten Titel die Füße nicht stillhalten.

Beide Alben sind übrigens in jedem Fall für Kurzentschlossene als Weihnachtsgeschenk zu empfehlen!

Related Links:
“Deleted Scenes From The Cutting Room Floor” bei Amazon.de bestellen
“The Main Ingredients” bei Amazon.de bestellen

Jetzt teilen auf: