Die Filmmusik der Stadt

Die Filmmusik der Stadt

Mit frischen Sound und seinen treibenden Rhythmen wird die Stadtwelt auf einen neuen Klang geeicht: Das NuH[u]ssel Orchestra. Ein frischer Sound weht durch Hamburg, wo Schlagzeuger und Komponist, Wanja C. Hasselmann, 2015 eine Band zusammen ruft, die sich gewaschen hat.

Nicht zu unrecht haben schon Acts wie Jazzkantine, Flo Mega, Johannes Oerding, Steffan Gwildes oder Nico Suave auf diese besonderen Musiker gesetzt, die sich in der Szene einen Namen gemacht haben für hohe Virtuosität und tiefe Empathie für jede Art von Musik. Sei es schneller Jazz, bouncender Hip-Hop, pulsierender Rock, treibender Funk oder melancholische Klassik.

Am 22. April 2016 erschien das Debut-Album „First Things First“ von NuH[u]ssel Orchestra. In einer dreitägigen, intensiven Studio-Session wurde das Projekt gestemmt. Sechs Songs die mit Ton und Video festgehalten wurden. Somit ist es ein „Live @ Studio“-Album geworden als auch parallel ein Live-Konzert Film. Ein hochgradiges Team aus Kameramännern, Toningenieuren, Fotografen und Musikern haben für dieses großartige Album mit all Ihrer Leidenschaft und Liebe ein Werk geschaffen bei dem die Freude an der Sache in jedem Ton mitschwingt.

Der Titel des Albums hat für das NuH[u]ssel Orchestra als auch für die Hörer eine Message die heutzutage immer öfter vergessen wird: „Auch wenn die Zeiten rasen – vergiss nie was dir wirklich am Herzen liegt und fülle deine Reise mit allem was dich und dein Universum wirklich ausmacht.“

Jetzt teilen auf: