Nils Landgren – Eternal Beauty

Nils Landgren – Eternal Beauty

Eins ist klar: Nils Landgren ist nicht nur ein grandioser Posaunist. Er beherrscht nicht nur seine Funk Unit und die Weihnachtslieder. Nein, er kann auch gut singen. Nach seinem letzten Album „The Moon, The Stars And You“ vor zwei Jahren beweist er dies erneut mit seinem neuen Album „Eternal Beauty“.

„Eternal Beauty“ ist von Balladen und leisen Tönen geprägt. Dabei ist die Mischung und vor allem auch die Abmischung wirklich toll gelungen. Über Mr.Misters „Broken Wings“ und dem durch Tina Turner bekannt gewordenen „We Don’t Need Another Hero“ wandert das Album leicht zu „One More Angel“ von John Patitucci oder „Another Kind of Blue“ des in New York lebenden deutschen Gitarristen Torsten de Winkel. Alle Lieder wurden dabei neu interpretiert und gefühlvoll neu arrangiert.

Unterstützt wird Nils Landgren von Michael Wollny, Johan Norberg, Lars Danielsson und Rasmus Kihlberg. „Es ist meine Wunschbesetzung, von der ich hoffe, daß sie langfristig zusammenarbeitet“, sagt Landgren über diese Truppe. Ideal auch für den Ansatz, den Nils Landgren bei „Eternal Beauty“ verfolgte: „Ich wollte eine ganz homogene Platte machen, nur wir, und die einfach schönen Melodien einfach schön spielen.“

Das neue Album ist sicherlich nicht die ideale Begleitmusik für rauschende Feste. Wer jedoch auch einmal die ruhigen Momente des Lebens genießen möchte, ist bei „Eternal Beauty“ von Nils Landgren bestens aufgehoben. Beispielsweise am Tag nach einem rauschenden Fest. In jedem Fall ein wunderbares Werk von Nils Landgren, welches seine Vielfältigkeit einmal mehr unterstreicht.

Related Links:
„Eternal Beauty“ von Nils Landgren bei Amazon.de bestellen

Jetzt teilen auf: