Nighthawks – Rio Bravo

Nighthawks – Rio Bravo

Bereits seit 1998 sind die Nighthawks auf ihren musikalischen Pfaden unterwegs. Mit „Rio Bravo“ haben sie ihr bereits sechstes Studioalbum veröffentlicht. Ein perfekter Zeitpunkt für uns, um Euch das Werk als neuen CD-Tipp des Monats vorzustellen. „Rio Bravo“ ist ein Albumtitel, der an Szenen aus großen Western erinnern lässt. Man fängt an, von eindrucksvollen Landschaften aus berühmten Western zu träumen. Und die Nighthawks liefern den idealen Soundtrack dazu.

Dal Martino und Reiner Winterschladen knüpfen mit „Rio Bravo“ nahtlos an ihr 1998er Debüt „Citizen Wayne“ an. „Wie der Name „Citizen Wayne“ schon sagt, lag unser gemeinsamer Nenner irgendwo zwischen Trompetenmusik für städtischen, nassen Asphalt und Westernszenerie mit weißen mexikanischen Kirchen und rotem Staub. Die „Bronco Suite“ auf „Citzen Wayne“ war ja auch eine Art Western-Filmmusik.“, sagen die Nighthawks über ihre aktuelle Produktion.

Die Geschichte der Nighthawks begann für die beiden Mitglieder der Kölner Formation Trance Groove nicht zufällig Mitte der 1990er Jahre mit dem Auftrag zu einer Filmmusik. Mit Nighthawks haben die Musiker weiteres Geschick bewiesen, indem sie ihren Band-Namen von Edward Hoopers bekanntestem Bild entliehen haben. Die Stimmung des Bildes fangen sie mit ihrem Sound aus Ambient, Dub, Pop und Jazz perfekt ein.

Besorgt Euch das Album, rauf auf das Sofa und träumt beim Sound von „Rio Bravo“ davon, wie ihr langsam und ganz entspannt in den Sonnenuntergang reitet.

Related Links:
„Rio Bravo“ bei Amazon.de bestellen

Jetzt teilen auf: