Nicola Conte – The Modern Sound Of

Nicola Conte - The Modern Sound of Nicola ConteBereits im letzten Jahr erschien ein Album von Nicola Conte, das nicht nur die besten Remixe der letzten Jahre von ihm vereint. Es bietet außerdem einige unveröffentliche Stücke, die zumeist nur auf Vinyl oder auf dem japanischen Markt erschienen sind. Das alles verteilt auf zwei CDs, die man schon fast als einen ersten Querschnitt von Nicola Contes Schaffen bezeichnen könnte.

Das Doppel-Album „The Modern Sound of Nicola Conte – Jazz in Dub“ bietet eine doppelte Perspektive: Auf der einen Seite zeigt es die besten Remixe der letzten Jahre, auf der anderen Seite bietet es auch einige unveröffentlichte Stücke. Die Remixe von Künstlern wie Till Brönner, Mark Murphy oder auch Bobby Hughes oder Re:Jazz sind dabei hochkarätig und zeitlos. Aber gerade auch die Mischung mit bisher unveröffentlichten Titeln wie „Charade“ machen dieses Doppel-Album aus. Es ist halt nicht nur einfach ein Remix-Album. Es ist ein Werk, welches in musikalischer Form den künstlerischen Werdegang des italienischen Produzenten, DJ und Jazzsammler nachzeichnet aber auch seine Vielseitigkeit bestätigt.

Dabei ist Nicola Conte schon seit dem Jahr 2000 ein Begriff. Damals veröffentlichte er sein Debüt-Album „Jet Sounds“, das ihm die Türen in den kommerziellen Markt öffnete. Doch einen wirklichen Durchbruch fand er mit seinen Remixen für solche namhaften Künstler wie Koop, Thievery Corporation oder Mo’Horizons. Er schaffte damit die Verbindung zwischen Dancefloor, Jazz und Bossa Nova. Eine erfolgversprechende Mischung, wie sich in den weiteren Jahren herausstellen sollte.

Wer sich noch kein Bild vom bisherigen Schaffen Nicola Contes machen konnte, sollte spätestens bei dieser Platte zugreifen. Ein Album, das gleich zweifach sein Geld wert ist!

Related Links:
„The Modern Sound Of – Jazz in Dub“ bei Amazon.de bestellen

Jetzt teilen auf: