Kirk Whalum – Roundtrip

Kirk Whalum - RoundtripSmooth Jazz hat ja viele Schimpfworte: ‚Fahrstuhlmusik‘ oder ‚Weichspülermusik‘ gehört mehr zu den harmloseren Vertretern. Das Smooth Jazz aber durchaus Stil und Klasse hat, das beweist wieder einmal der Saxophonist Kirk Whalum mit seinem neuen Album ‚Roundtrip‘, welches in diesen Tagen bei uns erscheinen wird. Sein Album vereint Elemente aus dem Contemporary Jazz, Spoken Word, Hip Hop und Rap miteinander.

Kirk Whalum kehrt zurück mit einem Album aus klassischen Hits und vielen neuen Songs. Nach einer bereits drei Dekaden anhaltden Karriere, sieben Grammy-Nominierungen und zahlreichen, die Charts anführenden Alben kommt Herr Whalum endlich zurück. Und das mit seinem wohl bisher persönlichsten Werk. Das Album ist eine Reise durch seine glanzvolle musikalische Laufbahn und beinhaltet neben Rekonstruktionen alter Aufnahmen seiner größten Hits auch bisher unveröffentlichte Kompositionen früherer Tage und natürlich auch brandneue Songs. Produziert wurde das Album von James McMillan (Kelly Clarkson), Philippe Saisse (Chaka Khan) und Rex Rideout (Luther Vandross). Whalum wird außerdem unterstützt von seinen Freunden Gerald Albright und Earl Klugh. In der Vergangenheit spielte er auch mit den größten Musikern aller Zeiten und erreichte als Soloartist enormen Erfolg mit seinen R&B-, Gospel- und Jazz-Titeln. Whitney Houston featurte er beispielsweise bei ihrem Klassiker ‚I will always love you‘. ‚Roundtrip‘ ist ein weiterer Beweis dafür, dass Kirk Whalum ein unermüdlicher Mitspieler in der aktuellen Musikgeschichte ist und bleibt. Und vor allem, dass Smooth Jazz nicht langweilig ist!

Jetzt teilen auf: