Incognito spielen für den guten Zweck

Incognito spielen für den guten Zweck

Ende des letzten Jahres 2012 erschütterten alle die Bilder von Hurrikan Sandy und Taifun Bopha, die in Jamaika, Kuba, auf den Bahamas und den Philippinen massive Schäden anrichteten. Auch der östliche Teil der USA war wieder einmal von den Unwettern betroffen. Der Hurrikan Sandy machte den Amerikanern bewusster, daß es offenbar doch eine Art Klimawandel gibt und sie sich zukünftig auf weitere solche Katastrophen einstellen müssen.

Um die Opfer der beiden Stürme zu unterstützen, schrieben Incognito zusammen mit Kelli Sae kurzerhand den Song „Brighter than the sun“, den es ab dem 19. Januar – also ab morgen – bei iTunes zum Download geben wird. 100 Prozent der Einnahmen aus dem Song werden zu gleichen Teilen in den Wiederaufbau und den UNICEF Disaster Relief Funds fliessen.

Den initialen Funke kam Kelli Sae, der ehemaligen Sängerin von Count Basic und Incognito. „Da ich in New Jersey lebe und die ganze Verwüstung hautnah sehen konnte wußte ich, daß ich etwas tun musste“, sagte sie. Daraufhin schrieb Jean-Paul ‚Bluey‘ Maunick den Song in London und spielte die Musik mit seiner Band ein. Mit dabei sein Co-Writer und Drummer Matt Cooper, Francis Hylton am Bass, Joao Caetano an den Percussions und natürlich Natalie Williams, Vanessa Haynes und Tomy Momrelle als Sänger. In New Jersey sang Kelli dann ihren Part auf den Song: Ihre soulige und kräftige Stimme passt wie ein i-Tüpfelchen auf das Lied.

„Incognito hat von so vielen Menschen aus New Jersey, New York City und den anderen betroffenen Regionen in der Vergangenheit profitiert. Wir spürten immer wieder die Liebe, die von den Menschen von den Philippinen ausgeht, wenn wir dort Konzerte spielten. Das war das Mindeste, was wir tun konnten“, sagt Bluey. „Um Mutter Teresa zu zitieren: Wir können keine großen Dinge tun, nur kleine Dinge mit viel Liebe.“

Related Links:
„Brighter than the sun“ von Incognito bei Amazon.com herunterladen

Jetzt teilen auf: