Ensemble Du Verre – Melody

Ensemble Du Verre – Melody

Die Musik der 4-Song-EP „Melody“, der neuesten Veröffentlichung des Ensemble Du Verre, lässt sich kaum in eine Musik-Kategorie einordnen. Vielmehr braucht es eine Aufzählung der stilistischen Zutaten. Allerdings weiß man dann immer noch nicht wie es klingt. Eines ist jedenfalls sicher: Es handelt sich um Musik von großer Eigenständigkeit, mit dem Mut zum „Anderssein“, voll von strahlenden Klängen, lebensbejahenden Melodien in kunstvollen Strukturen.

Sönke Düwer, Gründer des Label Batterie und Komponist, Produzent und Multiinstrumentalist hinter dem Ensemble Du Verre, zeigt hier nach sechs Alben und einer Vorgänger EP aus dem Jahr 2014 („Scatterbrained“) wiederum seine Version von Musik ohne Stillstand. Er lässt auf „Melody“ einen Blick zu, in seinen Dschungel der musikalischen Elemente, in dem kaum etwas seine Ordnung zu haben scheint. Um so erstaunlicher sind die authentisch klingenden Gebilde. Sie können gleichzeitig fragil und schön sein sowie kraftvoll und aggressiv. Nichts scheint sich auszuschliessen und alles hat seinen richtigen Platz.

Und aus all diesen wirbelnden Zutaten klingt dann plötzlich die betörende Stimme von Natasha Young heraus auf dem Song „Neverending Melody“. Die Sängerin und der Produzent hatten sich Ende 2014 zufällig kennengelernt und beschlossen einen Testballon steigen zu lassen. Das Ergebnis liegt nun mit „Melody“ vor und es sind für 2015 gemeinsame Konzerte geplant.

Related Links:
„Melody“ von Ensemble Du Verre bei Amazon.de herunterladen

Jetzt teilen auf: