Diana Krall – Glad Rag Doll

Diana Krall – Glad Rag Doll

Als wir vor gut einem Monat das Cover des neuen Diana Krall-Albums „Glad Rag Doll“ auf unserer Facebook-Seite veröffentlichten, waren die Reaktionen darauf sehr unterschiedlich: Die einen fanden sie einfach sexy, die anderen einfach billig. Jetzt kommt endlich am 28. September ihr Album auf den Markt und zum Bild kommt jetzt auch die passende Musik.

“Glad Rag Doll” präsentiert die kanadische Sängerin und Pianistin ungewohnt verschmitzt und humorvoll, ist dabei aber auch auf neue Weise einfühlsam und intim. Diana Krall selbst beschreibt das Album schlicht als “eine Song- und Tanzplatte”. Es sind zwar überwiegend Songs der 1920er und 1930er Jahre, aber Diana Krall und ihr Team beförderten sie auf “Glad Rag Doll” mit erstaunlicher Finesse und Frische ins 21. Jahrhundert. Das gilt auch für die sensationelle Interpretation des Doc-Pomus-Klassikers “Lonely Avenue”, den Ray Charles 1956 zu einem Rhythm’n’Blues-Hit gemacht hatte, Kralls sehr zeitgemäße Version der alten Gene-Austin-Nummer “Let It Rain” und ihr Remake der Ballade “Wide River To Cross”, die 2004 von dem in Nashville lebenden Songwriter-Gespann Buddy und Julie Miller geschrieben wurde.

„Glad Rag Doll“ ist also ein Album, daß nicht unbedingt in die alten Schubladen von Diana Krall reinpasst. Wer sich trotzdem davon überzeugen möchte, daß Diana Krall immernoch meisterhaft Singen und Klavier spielen kann, der sollte sich die drei Konzerttermine in Deutschland notieren.

Konzerttermine:
06.11.2012 Frankfurt am Main (Deutschland), Alte Oper
09.11.2012 Hamburg (Deutschland), CCH
18.11.2012 Berlin (Deutschland), Tempodrom

Related Links:
„Glad Rag Doll“ bei Amazon.de bestellen

Jetzt teilen auf: