Count Basic – Love & Light

Count Basic - Love & LightNach fünf Jahren gibt es endlich wieder ein neues Album von Count Basic. Seit nunmehr dreizehn Jahren, damals mit dem Erstlingswerk „Life think it over“, ist die Band auch über die Grenzen Österreichs für Ihren Groove und Gute-Laune-Faktor bekannt. Damit beweisst sie einmal mehr, dass Österreich musikalisch mehr ist, als nur Kruder & Dorfmeister, Falco oder DJ Ötzi: In Österreich ist der Groove zu Hause!

„Love & Light“ ist das fünfte Studioalbum seit dem Plattenerstling aus dem Jahre 1994. Die Band beweist auf ihrem aktuellen Werk, dass der Groove keine Grenzen kennt und sich offensichtlich auch in Alpenregionen sehr wohl fühlt. Die Intention der Band, ein Album zu produzieren, welches ohne Hänger oder Füllnummern auskommt, merkt man wirklich deutlich.

Dafür haben sich Frontmann Peter Legat, Sängerin Kelli Sae und die gesamte Band auch ordentlich Zeit gelassen. Immerhin sind seit dem letzten Album mittlerweile fünf Jahre vergangen. „Ich bin mir gar nicht sicher, wie viele Alben der Konsument von einem Künstler veträgt, wenn der Markt doch ohnehin übersättigt ist…vielleicht sollte man sich etwas rar machen“, sinniert Legat. „Jedenfalls bin ich in der Zwischenzeit nicht nasebohrend zu Hause herumgesessen, sondern habe Tourneen vorbereitet, weiterhin an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien unterrichtet und mir Gedanken über die neue Platte gemacht. Ich brauche ungefähr eineinhalb Jahre für ein neues Album, von den ersten Ideen über die Kommunikation mit Kelli in New York, das Songschreiben und die Aufnahmen, bis hin zur letzen Abmischung.“

Das neue Album „Love & Light“ von Count Basic, welches ab dem 20. Juli 2007 in dem Plattenladen Eures Vertrauens erhältlich ist, beeindruckt durch eine fantastische Spielfreude, Rhythmen die zum Mitgrooven einladen und einer sich sofort einsetzenden guten Laune beim Hörer. Die dreizehn Songs tragen den Hörer immer wieder zwischen Pop, Soul, R&B und Jazz hin und her. Für mich der Soundtrack dieses Sommers und für jede gute Grill-Party wirklich zu empfehlen. Also, holt Euren Grill raus und dreht GrooveFM etwas lauter, denn wir spielen vorab schon mal die Platte in unserem CD-Tipp des Monats Juli!

Jetzt teilen auf: