Chuck Loeb – Silhouette

Chuck Loeb – Silhouette

Chuck Loeb ist in der Smooth Jazz-Szene ein wahres Schwergewicht geworden – zumindest was seine musikalischen Tätigkeiten angeht. Gerade mit seiner aktuellen Band Fourplay, bei der er seit 2010 der Nachfolger des Gitarristen Larry Carlton ist, feierte er große Erfolge. Am 04. Oktober kommt das neue Soloalbum „Silhouette“ auf den deutschen Plattenmarkt, welches nahtlos an die Erfolge mit Fourplay anknüpft.

Die Erfolge von Chuck Loeb in den letzten Jahren spiegeln sich auch im Line-Up der Platte nieder. Ausschließlich erlesene Musiker sind mit von der Partie. Manchmal könnte man meinen es wäre weniger ein Album Chuck Loeb, als ein All-Star Album mit Nathan East, Peter Erskine, Steve Gadd, Will Lee, Eric Marienthal, Mitchel Forman, Wolfgang Haffner, Andy Snitzer, Pat Bianchi und David Mann. Natürlich kommt auch die musikbegeisterte Familie nicht zu kurz: Seine Frau Carmen Cuesta zeigt ihre spanischen Wurzeln in dem Lied „Esta Tarde Vi Llover“. Seine Tochter Lizzy Loeb ist in dem Song „My One And Only Love“ zu hören. Inspiriert von ihrem Urlaub in Spanien ist außerdem seine Tochter Christina Loeb in dem Stück „Las Eras“ an der Ukulele mit verewigt. Man könnte sagen, die letzten drei Songs des Albums gehören voll und ganz der Familie Loeb.

Das neue Album „Silhouette“ zeigt die musikalischen Facetten von Chuck Loeb. In erster Linie sind das mehr die leisen und filigranen Töne, aber dies wird auch immer wieder durch Songs wie „Lockdown“ oder auch „Silver Lining“ aufgebrochen. Alle Hobby-Filmvertoner aufgepasst: Für romantische und stille Momente in einem Film ist das Album „Silhouette“ von Chuck Loeb ideal. Das gilt aber nicht nur für den Film, sondern auch für das wahre Leben: Für die ruhigen Momente des Lebens kann ich dieses Album jedem nur wärmstens empfehlen.

Related Links:
„Silhouette“ von Chuck Loeb bei Amazon.de bestellen

Jetzt teilen auf: