Bruno Müller – Inner back home

Bruno Müller – Inner back home

Endlich! Das erste Album in diesem Jahr, auf das ich mich wirklich richtig, richtig freue: Das erste Soloalbum von Bruno Müller. Leider ist der Name Bruno Müller noch nicht jedem so geläufig, wie es eigentlich der Fall sein sollte.

Also wer ist dieser Bruno Müller? Er ist wohl einer der vielbeschäftigsten Gitarristen in Europa. Dabei konzentriert er sich nicht nur auf den Jazz, sondern ist auch im Pop, Soul und Funk unterwegs. Bei den Stationen seiner bisherigen Arbeit kommen dann auch so Namen wie Mezzoforte, Stefan Raab oder Joe Sample vor. Und für mich als alter Mainzer ist natürlich auch wichtig zu erwähnen, daß er im Zeitraum von 2002 – 2004 auch als Dozent für Jazzgitarre an der Johannes Gutenberg Universität in Mainz tätig war. Seit 2009 führt er seine pädagogische Tätigkeit mit einem Lehrauftrag für Jazz/Rock/Pop-Gitarre an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln weiter.

Auf „Inner Back Home“ überzeugen alle Musiker mit einem groovenden und warmen Sound der es locker mit den legendären Jazz/Soul Alben der späten 70er und 80er Jahre aus Kalifornien aufnehmen kann. Und die Musikerfreunde, die Bruno Müller anruft um mit ihm zu jammen sind nicht irgendwelche. Da geben sich mal eben Till Brönner, Max Mutzke, Jeff Cascaro, Joo Kraus oder Frank McComb die Klinke in die Hand.

Ein Künstler mit dem Bruno Müller immer wieder gerne auf der Bühne stand war Joe Sample. Er war bereits fest für die Sessions zu diesem Album eingeplant und hatte auch schon zugesagt, als er leider 2014 überraschend verstarb. Allerdings war zu diesem Zeitpunkt schon ein Song geschrieben, der nun den Titel „Joe’s Tune“ trägt und zu einer Hommage an diesen großen Pianisten geworden ist.

Das Album ist auch klanglich ein musikalischer Hochgenuss, da nicht nur alle versammelten Musiker zu den Besten ihres Faches gehören, sondern weil Bruno Müller auch größten Wert auf top Studios samt Mix-Engineer gelegt hat. So wurde unter anderem in den Kölner Topaz Studios, aber auch im legendären Hansa Studio in Berlin aufgenommen.

„Inner Back Home“ gehört auf jeden Fall zu den schönsten und überraschendsten Veröffentlichungen des Jahres und schlägt mühelos die Brücke zum Soul, Funk und Pop ohne beliebig zu klingen.

Related Links:
„Inner back home“ bei Amazon.de bestellen

Jetzt teilen auf: